Zwergschläfer (Graphiurus spec.)

Zwergschläfer gehören zu den Bilchen und sind die kleinen afrikanischen Verwandten unserer heimischen Zwergsiebenschläfer. Im Gegensatz zu unseren heimischen Arten steht der Zwergschäfer nicht unter Artenschutz. Die Lebensweise dieser afrikanischen  Nagetiere die zur Unterordnung der Mäuseartigen (Myomorpha) und zur Familie der Bilche (Myoxidae) Unterfamilie Afrikanische Bilche (Graphiurinae) und Gattung der Pinselschwanzbilche (Graphiurus) gehören ist ähnlich der heimischen Verwandten. Sie halten allerdings im Gegenzug zu diesen keinen Winterschlaf.

Diese Tiere erreichen eine Größe von 7 bis 12 cm (plus bis zu 10 cm Schwanz) und ein Gewicht von etwa 18 bis 32 Gramm.  Die Lebenserwartung liegt bei etwa fünf Jahren, die Geschlechtsreife tritt nach ca. fünf Monaten ein. Die Fellfarbe der Tiere ist grau bis braungrau, wobei die Bauchseite weiß oder weißgrau ist. Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Tiere liegt im südlichen Afrika. Dort sind die Tiere vor allem in Wäldern, aber auch in Buschlandschaften und Parks zu finden. Die nachtaktiven Tiere sind baumbewohnend, steigen aber regelmäßig zur Nahrungsaufnahme auf den Boden herab.

Für die Haltung eines Pärchens sollte das Terrarium eine Größe von mindestens 50 x 50 x 100 cm aufweisen. Am Tag sollte eine Temperatur von 22 - 28° C (lokal bis ca. 32 °C), nachts nicht unter 15° C erzielt werden. Unter 15 °C können die Tiere in eine Art Starre verfallen aus der sie nur schwer zu erwecken sind. Wichtig ist die Ausstattung mit zahlreichen Kletterästen. Ideal  sind auch Korkrinden und zur Gestaltung von Rück- und Seitenwänden Korkplatten. Als Verstecke eignen sich z.B. Vogelnester oder Kokosnüsse. Als Nistmaterial kann z.B.  Heu, Stroh und Moos verwendet werden. Auch Blätter von Buche und Eiche werden gerne angenommen. Zur Abwechslung sollten auch laufend neue Zweige von z.B. Buche und Haselnuss am besten mit Knospen zur Beschäftigung eingebracht werden. Als Bodengrund eignen sich Hobelspäne oder auch Torf welcher mindestens 10 cm hoch eingefüllt werden sollte. Auch echte Pflanzen sind zur Einrichtung geeignet, da sie von den Tieren kaum angeknabbert werden.

Zwergschläfer sind versteckt lebende Nager die extrem flink werden können und sich durch engste Ritzen durchzwängen. Sie dürfen niemals am Schwanz festgehalten werden, da dieser sehr leicht abreißen kann und nicht mehr nachwächst. Als Standort sollte ein ruhiger zugfreier Ort gewählt werden, welcher einen ungestörten Schlaf am Tag ermöglicht. Für Kinder sind diese Tiere nicht geeignet!

Trotz ihrer geringen Größe fressen diese Tiere erstaunlich viel.  Der Speiseplan muss abwechslungsreich sein. Hauptfutter bilden süße Früchte wie Banane, Apfel, Birne, Melone etc. sowie Insekten. Eine ausreichende Ernährung mit Insekten wie Grillen und Heuschrecken führt auch zur Abnahme des oft nicht unwesentlichen Eigengeruches der Schläfer. Auch Papageien- und Katzenfutter (feucht und trocken) wird gerne angenommen, darf aber nicht Hauptnahrung sein.

Die Zucht ist unter guten Haltungsbedingungen einfach. Die ein bis sechs etwa 3,5 g schweren Jungtiere erblicken mehrmals pro Jahr nach einer Tragezeit von ca. 22 - 25 Tagen das Licht er Welt.

Achtung: Wassermangel kann zu Kannibalismus führen. Gleiches gilt bei ungünstiger Geschlechterkonstellation oder Überbevölkerung.

PAP/Ausgabe 14

Hier finden Sie uns

Pet and People
Hauptstraße 369
8962 Gröbming

Telefon: 0664/1603391

E-Mail: office@petandpeople.at

 

Newsletter

Für Android

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag09:00 - 12:00
15:00 - 18:00
Samstag09:00 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns für Pet and People unter 0043 (0)664/1603391 und für das Zoofachgeschäft SCALARE unter 0043 (0)664/75119283