Rote Chile-Vogelspinne / Grammostola rosea

Das natürliche Habitat der Grammsostola rosea sind Strauchgebiete und Trockenwälder in Argentinien, Bolivien und Chile. Sowohl Niederschlagsmenge als auch Temperaturen weichen in diesen Gebieten stark voneinander ab. Die Niederschlagsmengen im  Norden Chiles sind bei Temperaturen um die 16 - 18° C. relativ gering, im Süden Chiles sind die Niederschlagsmengen wesentlich höher bei Temperaturen um 6 - 8 °C.

 

Die Grammostola rosea erreicht eine Größe von etwa 5 - 6 cm. Die Färbung der Tiere reicht von grau über  rot bis rotbraun. Tiere mit der typischen Rotfärbung findet man sehr oft westlich der Anden. Die braun und grau gefärbten Tiere sind meist östlich der Anden anzutreffen. Die Körperbehaarung dieser Spinne ist sehr dicht.

 

Diese Vogelspinne bevorzugt eher trockene Gebiete und lebt dort als Bodenbewohner in flachen Wohnröhren. Die Tiere wachsen langsam. Bei optimalen Haltungsbedingungen ist ein Alter von 20 - 30 Jahren bei weiblichen Spinnen nicht ausgeschlossen. Eine bevorstehende Häutung ist leicht zu erkennen. Neue Brennhaare scheinen deutlich auf dem Hinterleib durch.

 

Die Giftwirkung einer Grammostola ist ähnlich einem Bienenstich. Schmerzen verursachen hauptsächlich die Giftklauen. Möglich ist ein lokales Taubheitsgefühl, welches selten länger als einige Stunden anhält. Üblicherweise ist ein desinfizieren der Wunde ausreichend. (ausgenommen allergische Reaktion). Auch verfügt die Grammostola rosea über Brennhaare auf dem Hinterleib. Diese Brennhaare rufen Hautrötungen, Juckreiz und Quaddel-Bildung hervor.

 

Aufgrund ihres friedvollen Verhaltens (auch hier gibt es Ausnahmen) wird diese Spinne gerne als Anfängerspinne bezeichnet. So manchen Pfleger kann die Spinne allerdings zur Verzweiflung bringen, da sie manchmal sehr lange Fresspausen einlegt. Es wird vermutet, dass diese Fresspausen durch eine fehlende oder nicht ausreichende Winterruhe ausgelöst wird.

 

Achtung: Sehr viele der groß angebotenen Tiere sind Wildfänge. Die Art benötigt 6 - 8 Jahre um adult zu werden.  Es wäre wünschenswert, wenn Käufer dieser Art darauf achten, keine Wildfänge zu kaufen!

 

Die Vogelspinne Grammostola rosea ist ein strikter Einzelgänger. Für die Terrarium-Haltung  sollte ein Terrarium mit einer Mindestgröße von 30 x 30 cm x 25 cm verwendet werden. Der Bodengrund sollte eine Höhe von 7 - 10 cm aufweisen. Ein idealer Bodengrund besteht aus lehmhaltiger Erde. Ideal ist es, die Oberfläche antrocknen zu lassen, während darunter eine leichte Feuchtigkeit herrscht. Auch sollte der Spinne eine Versteckmöglichkeit (Korkröhre, Blumentopf etc.) geboten werden. Auch die Gestaltung mit Pflanzen ist sinnvoll. Diese sollten jedoch nicht zu viel Wasser benötigen, da die Grammostola rosea  keine hohe Luftfeuchtigkeit verträgt.

Für die Terrarium-Haltung ist eine Tagestemperatur von 23 - 28° C sowie nachts 16 - 20 °C. empfehlenswert. Luftfeuchte um die 70 %.

 

Die Einhaltung einer kühlen und feuchten Winterruhe ist für die Grammostola rosea zu empfehlen.

 

PAP 1/2012

Hier finden Sie uns

Pet and People
Hauptstraße 369
8962 Gröbming

Telefon: 0664/1603391

E-Mail: office@petandpeople.at

 

Newsletter

Für Android

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag09:00 - 12:00
15:00 - 18:00
Samstag09:00 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns für Pet and People unter 0043 (0)664/1603391 und für das Zoofachgeschäft SCALARE unter 0043 (0)664/75119283