Was Krankheit bedeutet und wie ich sie bei meinem Tier vermeiden kann

Krankheit geht immer mit fehlender Gesundheit einher. Ist Gesundheit in ausreichendem Maß vorhanden, kann sich keine Krankheit im Körper manifestieren.

Aber was ist Gesundheit? Gesundheit ist verkürzt gesagt: ein ausge-glichener Stoffwechsel, seelische Balance und ein daraus resultierendes intaktes Immunsystem. Kommt es in einem dieser Bereiche zu einem Ungleichgewicht, so kommt es zu organischen Funktionsstörungen, es zeigen sich Symptome und man spricht schließlich von Krankheit.

Der Stoffwechsel ist die Aufnahme von Futter und seinen Nährstoffen, deren Aufschlüsselung, Verwertung und die anschließende Abgabe, bzw. Ausleitung der Abfallprodukte. Kann nicht der kompletteRest-müllentsorgt werden, weil zu viel Müll da ist (z. B. durch schlechtes Futter) oder die Ausleitungswege über den Darm, die Nieren, der Haut oder der Leber blockiert sind, so kommt es zu Einlagerungen in den Gelenken, Geweben oder Organen, was wiederum zu einer vermehrten Belastung des Organismus führt.

Aus diesem Grund ist eine gute und ausgewogene Ernährung für die Gesundheit wichtig. Nur wenn ein Tier seiner Art entsprechend ernährt wird und nicht mit industriell hergestellter, in den meisten Fällen sehr minderwertiger Nahrung gefüttert wird, ist der erste Schritt Richtung Gesundheit und Gesunderhaltung getan.

Gerade im Hundebereich gibt es in diesem Punkt zurzeit ein großes Umdenken. Immer mehr Hundebesitzerbarfen, füttern ihren Liebling also mit rohem Fleisch, was einer artgerechten Ernährung am nächsten kommt.

Gesundheit kann aber auch durch psychische Belastungen wie Stress, Trauer, Überforderung oder einfach nicht artgerechte Haltung aus dem Gleichgewicht geraten und so ein Tier krank machen. Als Beispiel sind hier die unzähligen Hunde zu nennen, die den größten Teil des Tages alleine zuhause bleiben müssen und sich aus Langeweile, Trauer oder Angst die Pfoten wund lecken.

Viele Tiere werdenwenn auch unwissentlich und eigentlich gut gemeintvon ihren Besitzern aus der gesunden Balance gebracht. Durch die regelmäßige Anwendung von chemischer Floh- und Zeckenprophylaxe wird der Körper extremen Giften ausgesetzt, welche er zusätzlich entsorgen muss.

Ein Tier hat also die besten Chancen auf ein gesundes Leben, wenn sein Besitzer für eine artgerechte Ernährung und Haltung sorgt. Natürlich ist das kein 100%iger Schutz vor Krankheiten, aber ist auf jeden Fall ein Schritt in die gesunde Richtung!

Autorin: THP Mechthild Prester

PAP 3/2012

Hier finden Sie uns

Pet and People
Hauptstraße 369
8962 Gröbming

Telefon: 0664/1603391

E-Mail: office@petandpeople.at

Für Apple

Für Android

Unsere Öffnungszeiten

Montag - Freitag09:00 - 12:00
15:00 - 18:00
Samstag09:00 - 12:00
Außerhalb der Öffnungszeiten erreichen Sie uns für Pet and People unter 0043 (0)664/1603391 und für das Zoofachgeschäft SCALARE unter 0043 (0)664/75119283


E-Mail

Anfahrt